Willkommen

Zentrale Anlaufstelle     040-2102123,   

Portal für die Community mit Weitblick - https://tai-chi-qigong-updates.net/ - Danke für Ihre Verlinkung mit uns

Zu zentralen Fragen existiert ein breites Spektrum divergierender Antworten. Einen professionellen Umgang damit bietet der DTB-Dachverband *. Dafür erörtert er Internet-Aspekte, beschreibt Hintergründe und bietet Schulungen mit "Blick über den Tellerrand". Dieser innovativen DTB-Qualifizierung mit ihren nachhaltigen Lernerfolgen haben sich auch weitere namhafte Fach-Verbände ** angeschlossen. Der Leiter Dr. S. Langhoff (50 Jahre Erfahrung) ist auch der Autor der Webseite.

Update-Seite

Bekanntlich tritt der DTB-Zentralverband ein für ideologie-freien Faktencheck, aber er vertritt nicht die vielen, die eher die geschönten Informationen ihrer "gefühlten Fakten wollen. Beide eingangs erwähnten Lager, also die Vertreter von Heilslehren und die Lobbyverbände haben das gleiche Recht wie der DTB-Zentralverband nebst der ihm angeschlossenen Organisationen.

Internet: Suchmaschinen-Ranking

Merke: Faktencheck-geprüfte ideologie-freie Infos haben im Internet keinen Vorrang

Ich akzeptiere, daß ein Großteil der Suchenden eher an Illusionen interessiert ist - übrigens haben sie dies mit vielen Praktizierenden gemeinsam.

Die Konsequenz aus diesem Respektieren anderer Weltanschauungen ist jedoch, daß faktencheck-geprüfte Statements im Internet keine Priorität genießen und somit schwerer auffindbar sind, als viele sich dies wünschen.

Eine Verunsicherung scheint unvermeidlich, denn Suchmaschinen treffen schließlich keine Vorauswahl nach Ideologie-Freiheit und Faktencheck - sie filtern nicht Lobbyisten oder Glaubensgruppierungen von vornherein heraus, so daß nur noch fakten-check-geprüfte, ideologie-freie Suchergebnisse übrig bleiben.

Es ist also vorprogrammiert, daß man mit unterschiedlichen, oft auch gegensätzlichen Ansichten konfrontiert wird.

Um so wichtiger ist es, besonders Laien grundlegende Möglichkeiten an die Hand zu geben, um sich einen Überblick zu verschaffen über das, was ihnen am sinnvollsten erscheint.

a

a

Der logische Schluß: Die vielen, denes es nicht um Wahrheit geht, sind also mit "gefühlten Wahrheiten" besser bedient. Der Anbietermarkt für solche geschönten Infos ist riesig und wächst beständig.

Divergierende Erwartungen für die Top-Plätze

Bei ihrer Internet-Recherche erwarten viele fälschlicherweise die für sie persönlich relevanten Informationen auf den ersten Plätzen ganz oben. Doch das wäre viel zu ich-bezogen gedacht, denn was jeweils als "relevant" eingestuft wird, ist abhängig von der jeweiligen Weltsicht und Präferenz - wir erwähnten schon die Vertreter von Heilslehren, Lobby-Verbänden. Anhänger des ideologie-freien Faktenchecks finden das für sie Relevante daher oft nicht an erster Stelle.

Geschönte Info auf den Top-Plätzen

Man kennt das Phänomen: Bei der Internet-Suche sind die Top-Plätze oft belegt mit "geschönter Info" von Lobby-Verbänden und Heilslehren. Die darin enthaltene Einseitigkeit reflektiert die Bedürfnsse Suchender offenbar am besten. Wer hingegen wie ich ideologie-freie, faktencheck-geprüfte Aussagen benötigt, muß schon etwas aufwändiger recherchieren. Allerdings beobachte ich seit einiger Zeit einen ermutigenden Trend weg von solchen "gefühlten Fakten" hin zu den belegbaren Tatsachen ohne "Spin von interessierter Seite". Dazu möchte ich gern das Meinige beitragen.

Ich nutzte daher auf Unterseiten gern den Passus:

Internet-Recherche listet auch beim Thema "_____" auf den ersten Plätzen vielfach die "gefühlten Fakten" der Protagonisten von Heilslehren und von Lobby-Verbänden.

Ranking - welche Art der divergierenden Statements landet ganz oben?

Bei der Internet-Suche nach Themen des Tai Chi und Qigong haben Faktencheck-geprüfte Seiten wie die des DTB typischerweise das Nachsehen. Denn oft sind die Top-Plätze schon belegt mit "geschönter Info" von Lobby-Verbänden und Heilslehren. Die darin enthaltene Einseitigkeit reflektiert offenbar die Bedürfnsse ihrer großen Gefolgschaft am besten. Ihre Klientel hat sich darin gut eingerichtet und wünscht keinen Faktencheck. Wer hingegen zu der Minderheit gehört, die das übergreifende "ganze Bild" sucht und dafür ideologie-freie, faktencheck-geprüfte Aussagen benötigt, muß daher schon etwas aufwändiger recherchieren. Dabei bietet das DTB-Korrektiv Hilfestellung und dazu möchte ich auch gern weiterhin das Meinige beitragen. Und die gegenwärtige Entwicklung macht Mut: Ich beobachte seit einiger Zeit einen leichten Trend weg von solchen "gefühlten Fakten" hin zu den belegbaren Tatsachen. So mancher kommt wohl zu dem Schluß, daß Beschränkung auf einseitige Weltsicht seiner eigenen Weiterentwicklung nicht dienlich sein kann.

Wiki, Suchmaschinen und Ranking gemäß user-Favoriten?

A
A