Willkommen

Zentrale Anlaufstelle     040-2102123,   

Portal für die Community mit Weitblick - https://tai-chi-qigong-updates.net/ - Danke für Ihre Verlinkung mit uns

Zu zentralen Fragen existiert ein breites Spektrum divergierender Antworten. Einen professionellen Umgang damit bietet der DTB-Dachverband *. Dafür erörtert er Internet-Aspekte, beschreibt Hintergründe und bietet Schulungen mit "Blick über den Tellerrand". Dieser innovativen DTB-Qualifizierung mit ihren nachhaltigen Lernerfolgen haben sich auch weitere namhafte Fach-Verbände ** angeschlossen. Der Leiter Dr. S. Langhoff (50 Jahre Erfahrung) ist auch der Autor der Webseite.

DTB-Schulungen - Ausbildung / Fortbildung

✔️ Hinweis:

Hinweis:

Update-Seite

1. Welche DVDs soll ich durcharbeiten?

2. Warum Heimstudium vor dem Präsenzunterricht?

3. Wie weiß ich, wie gut ich bin?

Östliche Übe-Systeme sind ein stetiger Weg der Weiter-Entwicklung. Jeder kann ihn mit uns gehen, solange er möchte. ** Seit 1996 unterliegen alle unsere Fortbildungen  einem permanenten Verbesserungsprozess. Diese Qualitätssicherung kommt Ihrem Lernerfolg zugute. Erfahrungsgemäß gehen viele zu schnell in die nächste DVD! Doch wenn der vorherige Stoff nicht sicher erlernt ist, tun Sie sich später um so schwerer und verlieren die Lust! Für die eigene Einschätzung gibt es begleitende Erfolgskontrollen. Dazu gehören die Fragen auf der Rückseite. Im Präsenz-Unterricht folgen dann Lehrproben in Kleingruppen mit hilfreichen Trainer-Tipps. Später kann man zudem eine freiwillige Prüfung absolvieren für das Siegel „Geprüfter Lehrer DTB“.

Quelle: Lernkontrolle-info-link.pdf

Lernerfolg und Lernfortschritt im Tai Chi und Qigong durch Schulungen der Verbände-Allianz

Lernfortschritte

Eingangs stellten wir fest: Zu zahlreichen Fragestellungen des Tai Chi (Taijiquan) und Qigong gibt es  widerstreitende Antworten. Angesichts der Fülle von Internet-Statements wird dieses Dilemma besonders eklatant deutlich - und er beeinträchtigt natürlich den Lernfortschritt jedes Einzelnen. Anders herum, und das wurde eingangs auch betont, ist der Nutzen für den Lernerfolg mmens, wenn man die Elle des ideologie-freien Faktenchecks anlegt, wie es der DTB tut. Zudem läßt sich mit solcher Expertise überzeugender argumentieren.

einarb

Gangbare Wege für besseren Lernfortschritt.

Wohl jeder Praktizierende des Tai Chi und Qigong möchte Lernfortschritt - beispielsweise durch eigenes Üben, durch Fortbildungen oder durch Austausch in der Community.

Jeder Praktizierende des Tai Chi Chuan (Taijiquan) oder Qigong kann seinen Lernfortschritt erheblich steigern auf zwei Ebenen: Zum einen durch das eigene Üben und zum anderen durch Zugang zu neuem Wissen bzw. neuen Erkenntnissen. Beides bieten die Schulungen des DTB-Zentralverbandes. Durch Lernfortschritt werden Weichen für den Erfolg gestellt im eigenen Weiterkommen und im Unterrichten von Schülern.

Doch diesen Anspruch in der täglichen Praxis zu realisieren war schon früher sehr schwer und ist heutzutage angesichts des Überangebots und der Info-Flut natürlich eine außerordentliche Herausforderung. Denn die Taiji-Qigong-Welt dreht sich schnell und unaufhörlich und nicht immer reicht die Zeit, um sich über alle aktuellen Entwicklungen der Branche auf dem Laufenden zu halten.

a

 

als bells drei Kreise auf Tafel ?

Lernfortschritte beim Training des Tai Chi (Taijiquan) und Qigong

Jeder Praktizierende des Tai Chi und Qigong möchte Lernfortschritt - beispielsweise durch eigenes Üben, durch Fortbildungen oder durch Austausch in der Community. Dazu möchten auch die Updates dieser Seite beitragen. Insbesondere kontinuierliche Prüfungen können guten Aufschluß darüber geben, welche Fortschritte der Prüfling im Laufe der Zeit macht. Auch die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) legt Wert auf dieses Konzept und diese Methodik.

Lernfortschritt, neue Horizonte und Innere Kampfkunst

Es bilden sich durch diese Erweiterung des Horizontes oft neue Zusammenhänge, die Weltsichten bestärken oder auch ins Wanken bringen. Diese Dynamik gehört für mich auch zur "inneren Kampfkunst", die ich freilich ganz anders defniniere als in der Taiji-Qigong-Szene" üblich. Nach nunmehr 50 Jahren der Beschäftigung mit den dazu gehörigen Themenkreisen fällt mir dies heute genauso leicht wie am Anfang. Ich sehe mich als wissenschaftlich Forschender und weiß, daß ich zwar niemals ganz durchdringen werde - aber daß die Chance der Verbesserung besteht. Und genau dies trieb mich die ganzen Jahrzehnte um.

Lernfortschritt und Shuhari

 Lernfortschritt kann man als Weg betrachten - ganz wie es schon das Wort selbst zum Ausdruck bringt. Das für mich Interessante: Lernfortschritt geschieht oft in Stufen und Ablösungen. Man denke auch an das japanische Prinzip von Shuhari.

a

Lernfortschritt ist kein Automatismus - da stimmen mir wohl die meisten zu. Anders formuliert: Jeder kann seine Fortschritte und das Erkennen neuer Zusammenhänge selbst mit steuern. Dabei ermutige ich besonders die engagierten Schüler, ihren Lehrern auch unbequeme Fragen zu stellen - und gegebenenfalls konkret nachzufragen. Das trägt im allgemeinen gute Früchte und ich mache die Beobachtung, daß mittlerweile viele Schüler durchweg besser informiert sind als ihre Lehrer !

s. a. DTB-Stufung Tai Chi und Qigong: Kursleiter / Übungsleiter, Lehrer, Ausbilder.

Lehrer und Schüler des Tai Chi (Taijiquan) und Qigong

Meine Beobachtung ist folgende:

Es besteht seit einigen Jahren ein riesiges Angebot an vielfältigsten Fortbildungen im Bereich Taijiquan und Qigong. Ich meine Seminare, Online-Angebote inclusive Multimedia, Blended Learning u. v. a. m.. All dies gab es früher so bekanntlich nicht. Trotz dieser heutigen Fülle gibt es in meiner Wahrnehmung jedoch immer noch zahlreiche unqualifizierte Lehrer. Wenn dieser Eindruck nicht trügt, so sollte man sich natürlich die Frage nach den Ursachen stellen.

Einerseits gibt es einen Teil von Lehrenden, die sich gar nicht oder nur in geringem Maße weiterbilden - und da ist die Wahrscheinlichkeit geringer Qualifikation und Kompetenz natürlich groß. Dann gibt es andererseits diejenigen, die sich zwar weiterbilden aber dies bei Institutionen tun, die vom DTB nicht anerkannt sind, da sie nicht nach den Kriterien der Ideologie-Freiheit und des Faktenchecks arbeiten. Ihre Qualifikation bleibt damit nach DTB-Maßstäben einseitig und entspricht nicht den Güte-Standards westlicher Erwachsenenbildung.

Beide Gruppen möchte der DTB zum "Blick über den Tellerrand" motivieren. So können sich Lernerfolge einstellen, die den Namen wirklich verdienen. Mit meinem Konzept des "Richtig Lernens und Lehrens" sind Transparenz und Teilnehmerschutz gewährleistet. So können Lehrende ihrer Sorgfaltsplicht und ihrer Verantwortung gegenüber ihren Schülern genügen.

Unqualifizierte Lehrer trotz einer Fülle von Angeboten zum Lernfortschritt?

Eine recht ketzerische Frage sollte sich jeder stellen, der gerne "hinter die Kulissen blicken" möchte.

 

A