Willkommen

Zentrale Anlaufstelle     040-2102123,   

Portal für die Community mit Weitblick - https://tai-chi-qigong-updates.net/ - Danke für Ihre Verlinkung mit uns

Zu zentralen Fragen existiert ein breites Spektrum divergierender Antworten. Einen professionellen Umgang damit bietet der DTB-Dachverband *. Dazu erörtert er Internet-Aspekte, beschreibt wenig bekannte Hintergründe und bietet Schulungen  mit "Blick über den Tellerrand". Dieser innovativen DTB-Initiative mit ihren nachhaltigen Lernerfolgen haben sich auch weitere namhafte Fach-Verbände ** angeschlossen. Der Leiter Dr. S. Langhoff (50 Jahre Erfahrung) ist auch der Autor der Webseite.

Update-Seite

"Tuishou" (international "Push Hands") ist der chinesische Oberbegriff für Partner-Formen im Tai Chi Chuan (Taijiquan). Sie sind für mich persönlich ein direkter Zugang zur Tiefe der Yin-Yang-Philosophie und dabei besonders der Prinzipien "Innerer Kampfkunst (martial arts internals)". Ich hoffe, daß vielleicht auch Sie von meiner fünfzigjährigen Erfahrung profitieren können. Quelle: Freies Push Hands / Free Push Hands

 

Freies Push Hands / Free Push Hands

Freies Push Hands / Free Push HandsVielen ist der Begriff "Freies Push Hands / Free Push Hands" vom Kampfsport her bekannt. Video-Mitschnitte von Push-Hands-Wettbewerben wie hier in Chenjiagou offenbaren schonungslos das niedrige Niveau - oder neutraler formuliert - sie demonstrieren das "neue Verständnis" der tradiltionellen Kampf-Formalisierungen.

 

Abgrenzung zum Sanshou / Sanda

"Tuishou" wird oft definiert als Gegensatz zum "Sanshou (Free Hands / Freie Hände)". Sanshou als "Sanda (Freikampf) soll angeblich zu den "Äußeren Kampfkünsten" zählen. Man erkennt also auch hier den Rückfall auf das gleiche Esoterik-Strickmuster".

Im modernen chinesischen Wushu wird oft der jüngere Begriff Sanda  „freier Kampf (Free Fight)“ verwendet.

Modernes Sanshou / Sanda enthält eine Fülle von Elementen traditioneller chinesischer Kampfkunst und Selbstverteidigung. Hinzugekommen sind auch Techniken andere Systeme. Sanda enthält Tritte, Schläge Würfe / Takedowns / Sweeps und Grappling ( Hebel, Würgegriffe etc).

Freies Push Hands / Free Push Hands und "Freikampf / Free Fight"

Die hier diskutierten Termini werden in der deutschen "Taijiquan-Qigong-Szene" häufig verwechselt - kein Wunder bei der weit verbreiteten "professionellen Vagheit" wie ich es gerne nenne.

Ich persönlich interpretiere "Freie Hände" als technischen Gegenpol zu den "Klebenden Hände", denn sie kommen ohne vorherigen Kontakt mit dem Partner aus und vermeiden das einschränkende Merkmal des "Klebens" bzw. "Schiebens".

Mit anderen Worten: "San Shou" meint frei einsetzbare Hände, aber diese Charakteristik macht es noch lange nicht zum Freikampf. Und auch anders herum: Beim Sanda-Freikampf ist das Kleben mit Tuishou ja nicht verboten.

Nach vielen Jahrzehnten mit sportlicher Freikampf-Praxis macht eine Entweder-Oder-Festlegung auf "Tuishou" oder "Sanshou" überhaupt keinen Sinn. Fazit: "Sanshou" kann nicht als Erklärungsmuster für "Tuishou" dienen.

 

A
J

 

A