Willkommen

Zentrale Anlaufstelle     040-2102123,   

Portal für die Community mit Weitblick - https://tai-chi-qigong-updates.net/ - Danke für Ihre Verlinkung mit uns

Zu zentralen Fragen existiert ein breites Spektrum divergierender Antworten. Einen professionellen Umgang damit bietet der DTB-Dachverband *. Dafür erörtert er Internet-Aspekte, beschreibt Hintergründe und bietet Schulungen mit "Blick über den Tellerrand". Dieser innovativen DTB-Qualifizierung mit ihren nachhaltigen Lernerfolgen haben sich auch weitere namhafte Fach-Verbände ** angeschlossen. Der Leiter Dr. S. Langhoff (50 Jahre Erfahrung) ist auch der Autor der Webseite.

Tobin E. Threadgill und das Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu

Tobin E. Threadgill (USA) ist in Fachkreisen seit langem weltweit anerkannt und einschlägig ausgewiesen für die Jujutsu-Kampfkunst "Takamura Ha Shindo Yoshin Ryu (TSYR)". Sein Wort hat Gewicht und aufgrund seiner Expertise ist er für viele in der Budo-Community ein hilfreicher Mentor für sowohl technische als auch historische Fragen. Einer der Hintergründe: Die Info-Flut der modernen Medien mischt ja "richtig" und "falsch" bunt durcheinander. Ideologien rangieren bei der Internet-Suche häufig vor seriösem Faktencheck - und treffen damit offenbar den Nerv vieler Nutzer - dies ist besonders gut erkennbar bei Kampfkunst-Foren und -Boards. Davon künden zahlreiche Anfragen an den DTB-Bundesverband. Ein verwandtes, ähnlich gelagertes Thema ist übrigens Pushing Hands Masters.

Threadgills Rolle ist ohnehin alles andere als einfach - in der modernen hoch-dynamischen Zeit soll er die Stilart bewahren und nur äußerst behutsam anpassen. Und für das erforderliche "Fingerspitzengefühl" gibt es ja weder eine Blaupause noch einen "Plan B". Und die bemerkenswert liberale Haltung seines Vorgängers Takamura (z. B. bezgl. der Koryu-Einstufung)  macht es Threadgill auch nicht gerade leichter. Zudem wird die TSYR-Community immer heterogener und Grundsatz-Entscheidungen fallen schwer - auch weil unsere Welt immer kommerzieller wird und diese Entwicklung traditionell überlieferte Wertvorstellungen unterminiert. Gibt es hier "rote Linien" oder gelten auch hier entschuldigende Maximen wie "Der Zweck heiligt die Mittel"?

Alles in allem Grund genug, sich mit der komplexen Thematik detaillierter zu befassen.

Updates der DTB-Workgroup "Nairiki"

Toby Threadgill ist der oberste TSYR-Repräsentant (Kaisho). Ihm wurde von seinem Lehrer Yukiyoshi Takamura die Auszeichnung "Menkyo Kaiden" verliehen. Menkyo ist das Graduierungssystem des Bugei und Bujutsu und Menkyo Kaiden bezeichnet den allerhöchsten Titel der Meisterschaft und weist den Inhaber offiziell zum Fortführen der Ryu aus (s. Tobin E. Threadgill TSYR-Representative). Aber das ist noch nicht alles: Threadgill Sensei ist der erste Nichtjapaner, der überhaupt eine Koryu Schule führt.

Gerade Westlern bietet vor diesem Hintergrund sein in Co-Produktion mit Shingo Ohgami (Schweden) erstellte Lehrbuch "Shindo Yoshin Ryu - History and Technique" eine exzellente Möglichkeit, tiefergehend an der fremden japanischen Denkungsart teilzuhaben.

Auch für Praktizierende anderer fernöstlicher Künste hat sich der Meister eine stete Quelle wertvoller und einzigartiger Informationen erwiesen. Dazu zählen nicht nur Aikido, Judo und die Karate-Stilart Wado-Ryu sondern auch Tai Chi Chuan (Taijiquan) und Qigong. Dies gilt insbesondere für den DTB (Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V (DTB). DTB-Mitbegründer Dr. Stephan Langhoff hatte Threadgill 2013 für einen internationalen Nairiki-Lehrgang nach Hamburg eingeladen.

Ein integraler Aspekt im Repertoire der "Threadgill-Dojos" ist die Einbeziehung des Shinto-Glaubens. Mit der Shinto-Betonung wollte bereits sein Vorgänger Takamura einzigartig japanisch halten trotz des Unterrichts außerhalb Japans. Quelle: "Placing an importance on Shinto was one way Takamura sensei was trying to keep the martial art uniquely Japanese while being practised outside of Japan" http://budochronicle.blogspot.com/2017/03/shindo-yoshin-ryu-and-shinto.html .

Autor Dr. Langhoff, DTB-Dachverband und Updates

Shindo Yoshin Ryu Jujutsu, Nairiki: DTB-Forschung mit Dr. LanghoffDer Autor dieser Info-Seite, Dr. phil. Stephan Langhoff, ist Wado-Ryu-Karateka seit 1969 und lernte diese dem Shindo Yoshin Ryu nahestehende Kampfkunst persönlich von Teruo Kono Shihan über 30 Jahre in Hamburg. Der promovierte Philologe ist einschlägig anerkannt und ausgewiesen für sein Fachgebiet. Er ist international geschätzt für seinen stilartübergreifenden Gestalt-Ansatz des "Richtigen Lernen und Lehrens" von Taijiquan und Qigong. Seit 1996 ist er Geschäftsführer des DTB-Dachverbandes. Der DTB-Dachverband anerkennt Threadgill Sensei als offiziellen Vertreter und Kaisho der Takamura-Nebenlinie. T. Threadgill ist durch Lehrtätigkeit, Forschung, Recherche, Lizenzen und weitere Urkunden einschlägig anerkannt und ausgewiesen als Protagonist dieser einzigartigen "Inneren Kampfkunst". Auf Einladung von Verbänden und Vereinen leitet er auch in Deutschland Lehrgänge zu essentiellen TSYR-Themen. Auch vom Meister autorisierte TSYR-Dojos wurden gegründet. Webseiten-Rezension von T. Threadgills www.Shinyokai.com s. unten. Dazu Infos über DOSB-Landessportbünde und Dojos/ Sportvereine für Kampfsport-Selbsverteidigung. Wir danken dem Vorstand des Yoshin-Kai, Meister Tobin E. Threadgill, für seine fundierte Expertise und seine Hintergrund-Informationen.

Update 2018: TSYR-Karate-Freundschaftslehrgang in Berlin Wado Ryu wurde 1934 von Hironori Otsuka gegründet. Er war im klassischen Budo ausgebildet und implantierte das Shindo Yoshin Ryu, eine der traditionellen Schule der japanischen Kampfkünste, in seine neues japanisches Karate-System. Es ist ein bemerkenswertes Novum in der Geschichte, dass Wado Ryu, JKF Wado - Kai und Shindo Yoshin Ryu am gleichen Ort von führenden Lehrern gelehrt werden: Toby Threadgill, Kaicho und Menkyo Kaiden Takamura Ha Shindo Yoshin Kai , Tran Hieu M inh , 7. Dan Renshi Wado - Ryu Karate - Do Academy und Shuzo Imai, 8. Dan Wado Ryu . Dieser Wado und TSYR Freundschaftslehrgang ist eine einzigartige Gelegenheit, all das zu zelebrieren, was die Community in ihrer Budo Vergangenheit und Gegenwart teilt.

Unterricht: Shindo Yoshin Ryu in Hamburg - Lehrgang mit T. Threadgill

Der Shindo-Yoshin-Ryu-Lehrgang 2013 in Hamburg war ein Top-Event, denn er wurde persönlich geleitet von Toby Threadgill, dem obersten Repräsentanten und Linienhalter seiner Takamura-ha. Träger war das Tai Chi Zentrum Hamburg e.V., ein bereits 1989 gegründeter gemeinnütziger Sportverein. Die internationale Veranstaltung ist als offizielle DTB-Lizenzverlängerung anerkannt.

Toby Threadgill begann mit Übungen zu "Posture and Structure", die bei richtiger Ausführung das Wahren der "Inneren Kraft" erleichtern. Mehr dazu in den Lehrgangsberichten.

Lehrgangsberichte:

Shindo Yoshin Ryu Lehrgang in Hamburg

T. Kono Hamburg, Shindo Yoshin Ryu, Nairiki.

T. Threadgill, Shindo Yoshin Ryu Hamburg

Tobin E. Threadgill, Shindo Yoshin Ryu Jujutsu, Nairiki - DTB-Workgroups

Funktionsträger in Sportvereinen oder Kampfkunst-Vereinigungen finden beim DTB-Zentralverband und den ihm angeschlossenen Organisationen ein reichhaltiges Angebot für Aus- und Fortbildungen. Bezgl. des Yang-Stil-Taijiquan werden die wichtigsten Events hier veröffentlicht: T. Threadgill´s Yoshin Kai : Shindo Yoshin Ryu in Hamburg.

Tobin E. Threadgill, Shindo Yoshin Ryu Jujutsu, Nairiki - DTB-Workgroups

 Es gibt ein neues englischsprachiges Update (https://www.seidoshop.com/products/shindo-yoshin-ryu-bokken-classic-woods)

Über Shindo Yoshin Ryu:

Das Shindo Yoshin Ryu ist eine recht junge Schule, die am Ende der Edo-Zeit 1864 von Katsunosuke Matsuoka, einem Samurai des Kuroda-Clans, gegründet wurde. Matsuoka wurde in Totsuka Yoshin Ryu, Tenjin Shinyo Ryu, Hokushin Itto Ryu und Kashima Shinden Jiki Shinkage Ryu ausgebildet. Diese kombinieren die Wurzeln seines Jujutsu und Kenjutsu Stils: Das Shindo Yoshin Ryu. Einer von Matsuokas besten Schülern trennte sich 1895 , um seinen eigenen Zweig zu gründen (Shigeta Obata Ha), und Matsuoka starb 3 Jahre später im Jahr 1898. Matsuokas Enkel Tasuo, der auch ein versierter Judoka (7. Dan) war, übernahm einige Jahre später bis er 1989 im Alter von 95 Jahren ohne Nachfolger verstarb. Die Hauptlinie ist jetzt offiziell ausgestorben, obwohl einige seiner späten Schüler noch in ihrer neuen Organisation, dem Shindo Yoshin Ryu Domonkai, trainieren. Obatas Linie ist noch heute lebendig und wurde von Obatas Enkel Yukiyoshi Takamura in "Takamura Ha" umbenannt. Takamura zog in den 60er Jahren in die USA, genauer gesagt nach Kalifornien, und lebte bis zum Alter von 72 Jahren. Nach seinem Tod im Jahr 2000 wurde die Schule an Tobin E. Threadgill übergeben. Das Shindo Yoshin Ryu ist in Japan fast verschwunden und seine Hauptquartier befindet sich jetzt in Evergreen (Colorado) unter dem Namen Takamura Ha Shindo Yoshin Kai.

About Shindo Yoshin Ryu:

The Shindo Yoshin Ryu is quite a recent school, founded at the very end of the Edo period, in 1864 by Katsunosuke Matsuoka, a Samurai of the Kuroda clan. Matsuoka was trained in Totsuka Ha Yoshin Ryu, Tenjin Shinyo Ryu, Hokushin Itto Ryu and Kashima Shinden Jiki Shinkage Ryu, which were the roots of his Jujutsu and Kenjutsu combined style, the Shindo Yoshin Ryu. One of Matsuoka's best student left to create his own branch (Shigeta Obata Ha) in 1895, and Matsuoka died 3 years later in 1898. Matsuoka's grandson, Tasuo, who was also an accomplished Judoka (7th Dan) took over a few years later, until he passed at the age of 95 in 1989, without successor. The main line is now officially extinct, despite the fact that some of his late students still practice in their new organization, the Shindo Yoshin Ryu Domonkai. Obata's lineage is still alive today, renamed "Takamura Ha" by Obata's grandson, Yukiyoshi Takamura. Takamura moved to the US, more precisely to California during the 60', and lived until the age of 72. After his death in 2000, the school was passed to Tobin E. Threadgill. The Shindo Yoshin Ryu has almost disappeared in Japan and his main branch is now based in Evergreen (Colorado) under the name: Takamura Ha Shindo Yoshin Kai.

Update 2020-1: Shoden Lehrlizenz für Dean Suter

Quelle: https://budochronicle.blogspot.com/2019/12/a-great-way-to-end-year.html

Dem TSYR-Trainer Dean Suter wurde im Autrage von T. Threadgill von seinem Ausbilder eine Shoden-Lehrlizenz verliehen - eine Überraschung, denn er ist relativ neu im Kai. Es gibt wohl nur ca. 60 Träger dieser offiziellen TSYR-Auszeichnung des Weltverbandes. Durch die Erteilung der Lizenz zum Unterrichten übernimmt man die Verantwortung, sein Wissen weiterzugeben und das Überleben des Ryuha zu sichern.

Übersetzung

Eine großartige Möglichkeit, das Jahr zu beenden. Stellt Euch meine Überraschung vor, als mein Sensei vor dem Beginn der letzten offiziellen Trainingseinheit im Jahr 2019 offiziell mitteilte, dass er von Threadgill Sensei die Befugnis erhalten hat, mir eine Shoden-Lehrlizenz zu verleihen. Ich fühle mich privilegiert und demütg. Meines Wissens nach gibt es derzeit 61 Shoden-lizenzierte Lehrer weltweit und ich würde den 62. stellen. Durch die Erteilung der Lizenz zum Unterrichten übernehme ich die Verantwortung, mein Wissen weiterzugeben und das Überleben des Ryuha zu sichern. Das ist keine Kleinigkeit.

Original:

A great way to end the year. As we bowed in to start the last formal training session of 2019, imagine my surprise when my sensei formally announces that he has been given the authority by Threadgill sensei to award me with a Shoden Teaching License. I feel privileged and humbled. Currently, to my knowledge, there are 61 Shoden licensed teachers worldwide and I would make the 62nd. By being bestowed with the license to teach I take on the responsibility of passing on my knowledge and ensuring the survival of the ryuha. That is not a small thing. 

Update 2020-2: Buch von Threadgill / Ohgami offenbar fertiggestellt

Quelle: https://budochronicle.blogspot.com/2019/12/a-great-way-to-end-year.html

Viele haben das Werk mit Spannung erwartet und das Erscheinen wurde ja auch lange Zeit bereits angekündigt: Das von Threadgill und Ohgami gemeinsam verfaßte Buch "Shindo Yoshin Ryu - History and Technique" ist publiziert. Herzlichen Glückwunsch!

Übersetzung

ch hatte auch die Möglichkeit, ein Exemplar von "Shindo Yoshin Ryu - History and Technique" auszuleihen, um es über die Sommerpause zu lesen. Es wurde von Tobin Threadgill und Shingo Ohgami geschrieben. Was für ein wunderschön zusammengestelltes Buch! Der Inhalt seiner Seiten ist erstaunlich und ich kann jedem Mitglied des Takamura-ha Shindo Yoshin Kai wärmstens empfehlen, das Buch zu lesen. Tatsächlich sollte jeder, der sich für Koryu Bujutsu interessiert, es lesen.

Original:

 I also got the opportunity to borrow a copy of Shindo Yoshin Ryu - History and Technique to read over the summer break. It is written by Tobin Threadgill and Shingo Ohgami. What a beautifully put-together book!  The content within its pages is amazing and I highly recommend any member of the Takamura-ha Shindo Yoshin Kai to read it. In fact, anyone with an interest in koryu bujutsu should read it. 

Update 2019-10: Treffen von T. Threadgill und R. Fujiwara in Tokio

Ein spannendes Thema der wißbegierigen Community ist auch die Frage nach dem Verhältnis der Führer der beiden SYR-Linien. Daß sie sich persönlich kennen, belegt ein Foto auf www.shinyokai.com mit dem Begleittext: Besuch bei Dr. Ryozo Fujiwara in Tokio zusammen mit Tatsuno Yorihisa und Shingo Ohgami. Dr. Fujiwara leitet die Shindo Yoshin Ryu-Hauptlinie und Toby Threadgill die Takamura Ryuha. In diesem Zusammenhang wird auch darauf hingewiesen, daß sich die Führer der beiden SYR-Linien bereits in den 1970er Jahren getroffen haben. Quelle: http://www.shinyokai.com/photos.htm.

Innere Kraft durch Nairiki-Übungen

Lebenskraft, Innere Kraft: DTB-Ausbilder Dr. Langhoff erklärtNur wenige werden die japanischen Nairiki-Set kennen bzw. praktizieren. Die in der Samurai-Kampfkunst Shindo Yoshin Ryu Jujutsu überlieferten Übungen stammen aus China und sind dem Qigong zuzuordnen. Beim Praktizieren spielen die Faszien eine entscheidende Rolle. S. Faszien-Qigong für Innere Kraft / Lebenskraft. Gemäß der östlichen Philosophie geht es darum, Schaden zu vermeiden, bzw. von Schaden nicht betroffen zu sein. Ein Sinnbild für diese "Nachgiebigkeit" sind seit altersher die Zweige der Weide, die die Schneelast abrutschen lassen, bevor sie brechen. Siehe auch die Review "Unified Strength" von Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu von Toby Threadgill und das Taiji-Prinzip.

 

Shindo Yoshin Ryu, Toby Threadgill und der japanische Shinto-Glaube

Der eingangs geforderte "Blick über den Tellerrand" für ein tieferes Verständnis des Tai Chi und Qigong hat der DTB-Zentralverband u. a. umgesetzt durch sino-japanische Forschungen. Im Mittelpunkt stehen seit dem Toby-Threadgill-Lehrgang 2013 in Hamburg die Nairiki-Übungen des Shindo Yoshin Ryu Jujutsu. Interessant dabei sind nicht zuletzt spirituelle Aspekte, die auf dem japanischen Shintoismus beruhen. Das mir nicht vorliegende TSYR-Handbuch geht offenbar detailliert auf spirituelle Aspekte ein - inclusive Alltagstransfer in den Unterricht und weitergehende Unterweisung mit Gebeten. Weiterlesen: Shindo Yoshin Ryu, Toby Threadgill und Shinto-Glaube.

Nairiki-No-Gyo: Bezüge zu Zen-Buddhismus und Shaolin-Techniken

Lebenskraft, Vitalität und Innere Kraft

Nairiki und "Taoistisches Yoga"

Dieser Kata-Set stammt offenbar aus China. Das chinesische Qigong reicht von Traditioneller Chinesischer Medizin TCM bis zum Wushu und beinhaltet auch Spiritualität und Meditation. Verbreitet ist auch der Begriff "Taoistisches Yoga" oder "Taoist Yoga". Und in der Tat haben Yoga und Qigong vieles gemeinsam. Sehr interessant sind ja auch die Überlappungen von Shaolin-Qigong indischer Herkunft und den vielen chinesischen Qigong-Arten. Zur Zeit erforsche ich die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum Yoga und Eisenhemd. Mehr dazu hier: http://www.stephan-langhoff.info/eisenhemd-qigong.htm.

Dr. Ryozo Fujiwara

Nachdem Tatsuo Matsuoka gestorben war, ohne offiziell einen Nachfolger ernannt zu haben, wurde Dr. Ryozo Fujiwara zum Direktor des Shindo Yoshin Ryu Domonkai und zum Vertreter der Shindo Yoshin Ryu Hauptlinie des Nippon Kobudo Kyokai gewählt. Quelle: http://www.shinyokai.com/faqs.htm

Since Tatsuo Matsuoka died without formally appointing a successor, Dr Ryozo Fujiwara was elected director of the Shindo Yoshin ryu Domonkai and representative of the Shindo Yoshin ryu mainline tradition to the Nippon Kobudo Kyokai. Quelle: http://www.shinyokai.com/faqs.htm

Hironori Otsuka

Hironori Otsuka, Morihei UeshibaDer Gründer des Wado-Karate war bekanntlich auch ein Meister des Shindo Yoshin Ryu Jujutsu, welches er von Tatsusaburo Nakayama schon in seiner Jugend erlernte. Als Gründervater seiner Wado-Stilrichtung gab er Shirobei Akiyama an, der die chinesischen Wurzeln des Shindo Yoshin Ryu Jujutsu nach Japan einführte.

Als jahrzehntelanger Schüler von Teruo Kono habe ich eine enge Beziehung zu dessen Lehrmeister Otsuka. In seinen Werken finde ich vieles, was Bezüge hat zu chnesischen Übesystemen. Dies gilt beispielsweise für Historie, Körperstruktur, Körper-Geist-Einheit, Techniken und Strategien. Siehe dazu: Hironori Otsuka.

Erst kürzlich erfuhr ich von Otsukas enger Freundschaft zu Morihei Ueshiba, dem Gründer des Aikido. Die beiden berühmten Meister standen sich innerlich offenbar sehr nahe, hinsichtlich ihrer Weltsicht und ihrer Überzeugungen. Was sie in besonderem Maße verband, waren offensichtlich die Ideen zu Frieden und Harmonie.

 

SYR Nose, Nairiki, TT:

Chinese Martial Arts and Origins of Shindo-Yoshin-Ryu-Jujutsu
Chinese Martial Arts and Origins of Shindo-Yoshin-Ryu-Jujutsu

 

Looks like a hacked injected page
Looks like a hacked injected page

 

DTB-Research: Shindo Yoshin Ryu Jujutsu, Taiji, Qigong, Nairiki
DTB-Research: Shindo Yoshin Ryu Jujutsu, Taiji, Qigong, Nairiki

Eine Sonderrolle gebührt den Nairiki-Kata des Shindo Yoshin Ryu. Es gibt drei Sonnen-Kata, drei Mond-Kata und zwei Erd-Kata. Quelle: Nairiki, Shindo Yoshin Ryu, Toby Threadgill

 

 

Hauptlinie: Präfektur Tokio Japan, Dr. Ryozo Fujiwara, Nebenlinie: Toby Threadgill, Evergreen, Colorado USA. PLease note: Threadgill Sensei is Kaicho of Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu and is not a contributor to this site at this time. He appears here as a reference point.

T. Threadgill´s Nairiki-No-Gyo - Lehrgang Hamburg

Aus dem Englischen übersetzt: Shindō Yōshin-ryū bedeutet "New Willow School" und ist eine traditionelle Schule der japanischen Kampfkunst, die vor allem die Kunst des Jūjutsu unterrichtet.

 

Chinese Martial Arts and Origins of Shindo-Yoshin-Ryu-Jujutsu
Chinese Martial Arts and Origins of Shindo-Yoshin-Ryu-Jujutsu
Shindo Yoshin Ryu Jujutsu stammte von einem versierten Budoka aus Nagasaki namens Yoshitoki Shirobei Akiyama (秋山 秋山 四 朗 兵衛 時). Er war ein Arzt, und es heißt, der versierte Budoka habe Yōshin-ryū (楊 楊 "?) (" Die Schule des Weidenherzens ") gegründet. Dies geschah vor 1671. Yoshin Ryu gilt als ein klassisches japanisches Kampfsystem, das traditionell ausschließlich an professionelle Krieger weitergegeben wurde. Angeblich wurde Yoshitoki Akiyama von den Weidenbäumen inspiriert, die dem starken Schneebefall nachgaben und so Schäden vermieden. Das Zeichen für yo (楊) bezieht sich auf eine Art von aufrecht stehendem, verzweigtem Weidenbaum (Salix sinopurpurea). Er kommt häufig am Yangtse (楊子 楊子 汢) sowie an anderen Flüssen in den Provinzen Gansu, Hebei, Henan, Hubei, Shaanxi und Shanxi vor Es ist nicht das Ryu / Yanagi-Zeichen ((柳 (Trauerweidenbaum), was bestätigt, dass Yoshin Ryu aus China stammt.
Die Akiyama-Linie von Yōshin-ryū ist wahrscheinlich die einflussreichste Jūjutsu-Schule in Japan. In der späten Edo-Zeit hatten sich Akiyama Yōshin-ryū und seine Nachkommen in ganz Japan verbreitet. Shindo Yoshin Ryu Jujutsu wurde von Matsuoka Katsunosuke gegründet und über seine Hauptleitung und Niederlassungen weitergegeben. Ein vollendeter Meister war Meijin Hironori Otsuka, der das Wado Ryu Karate gründete. In einer populären Legende studierte Yoshitoki Akiyama Medizin und chinesisches Boxen - ob in China oder Japan bleibt unklar. Sein System des Kampfkunst-Studiums integrierte bestehende japanische Kampfformen in ein ausgeklügletes chinesisches System der Körpermechanik. Es enthielt unter anderem eine neue Methode zur Entwicklung von Nairiki (innere Stärke).
Heutzutage sind immer mehr Praktiker aus verschiedenen Kampfdisziplinen daran interessiert, die Prinzipien von Shindo Yoshin Ryu Jujutsu zu lernen, um Budo-Kontexte besser zu verstehen und sie aus einer höheren Perspektive zu betrachten. Das System enthält "Nairiki No Gyo". Diese Übungen zur Entwicklung der inneren Stärke haben eine Reihe von Gemeinsamkeiten mit dem chinesischen Qigong. Und Nairiki No Gyo hat große Ähnlichkeit mit Taijiquan. Es gibt einige weitere Grundprinzipien wie "Ju" und "Tenchijin", die sich auf China, Qigong und Tai Chi Chuan beziehen

Shindo Yoshin Ryu Jujutsu decended from an accomplished budoka from Nagasaki named Yoshitoki Shirobei Akiyama ( 秋山四朗兵衛義時). He was a physician and accomplished budoka is said to have founded Yōshin-ryū (楊心流?) ("The School of the Willow Heart"). This happened before 1671. Yoshin Ryu is seen as a classical Japanese fighting system traditionally taught exclusively to professional warriors. Supposedly Yoshitoki Akiyama was inspired by the willow trees, which yielded to the heavy winter snow and thus avoided damage. The character for yo ( 楊 ) refers to a type of upright branching willow tree (Salix sinopurpurea) It is commonly found along the Yangtse river (楊子汢) as well as other rivers in Gansu, Hebei, Henan, Hubei, Shaanxi and Shanxi provinces. It is not the ryu/yanagi character(柳)(weeping willow tree). This corroborates that Yoshin ryu's originates in China.
The Akiyama line of Yōshin-ryū is perhaps the most influential school of jūjutsu to exist in Japan. By the late Edo Period, Akiyama Yōshin-ryū and its descendants had spread all over Japan. Shindo Yoshin Ryu Jujutsu was founded by Matsuoka Katsunosuke and was handed down via its mainline and branches. One accomplished Master was Meijin Hironori Otsuka who founded Wado Ryu Karate. In a popular legend, Yoshitoki Akiyama studied medicine and Chinese boxing - whether in China or Japan remains unclear. His system of martial study integrated existing Japanese combat forms with an intricate Chinese system of body mechanics. It contained among others a new methodology for developing nairiki (internal strength).
Nowadays more and more practitioners from various martial disciplines are interested in learning the principles of Shindo Yoshin Ryu Jujutsu to better understand Budo contexts and view them from a higher perspective. The system contains "Nairiki No Gyo". These exercises for developing Inner Strength share a number of similarities with Chinese Qigong. And Nairiki No Gyo bear important resemblance with Taijiquan. There are some more core principles like "Ju" and "Tenchijin" related to China, Qigong and Tai Chi Chuan. .




SYR Nose, Nairiki, TT:

Chinese Martial Arts and Origins of Shindo-Yoshin-Ryu-Jujutsu
Chinese Martial Arts and Origins of Shindo-Yoshin-Ryu-Jujutsu

 

Looks like a hacked injected page
Looks like a hacked injected page



 

Nairiki

Das japanische "Nairiki" bedeutet "Innere Kraft" - im Gegensatz und als Ergänzung zu "Gairiki, äußere Kraft". Es ist ein Kampfkunst-Fachbegriff im Bujutsu, der oft gebraucht wird im Zusammenhang mit der Samurai-Kampfkunst Shindo Yoshin Ryu und der Koryu-Diskussion. Die acht Nairiki-No-Gyo werden bezeichnet als "vom Himmel inspirierte Lehren der Inneren Kraft". Eine oft übersehene entscheidende Grundlage ist die Vorstellungskraft (vgl das japanische "Shingiichinyo" und das chinesisch "Yi". Quelle: Kursleiter-Manual Ausbildung Göttingen Hannover.

Facebook Update:

Shindo Yoshin Ryu in Hamburg: Updates, Forschung, Lizenzverlängerungen und Fortbildungen: Facebook-Page Shindo-Yoshin-Ryu Jujutsu, Tai Chi Chuan, Qigong: https://www.facebook.com/ShindoYoshinRyu.Taijiquan/

 

Commodity / Handelsware

In Teilen der "Budo-Community" herrscht das eherne Gesetz, japanische Künste nicht in den Dienst von "Commodity (Handelsware)" zu stellen. Wer etwas auf sich hält, wird also en Vorbild sein wollen und sich daher bemühen, jeden Anschein von Eigennutz und Kommerz zu vermeiden. Dies ist ganz sicher ein löblicher Vorsatz, der im alltäglichen Leben aber schwerlich in Reinform durchzuhalten sein wird. Dies gilt auch für das Shindo Yoshin Ryu - und das gleich in mehr facher Hinsicht. Wie sind Erwähnungen wie ""Fix the nose after a workout with rhinoplasty-blog.com. New eyes: http://blepharoplasty-cost.com · mommymakeoverbest.com" zu erklären und was ist da eigentlich los?

Shinyokai-Website und rätselhafte Google-Snippets

Eine erste Analyse läßt vermuten, daß T. Threadgills Website möglicherweise gehackt wurde und dort Links injiziert wurden. Dagegen sprechen allerdings ähnliche Befunde aus den vergangenen Jahren, bei denen Google-Ergebnisse auch schon die entsprechenden Termini und die Links aufführten. Für normale Webseiten-Besucher ist all dies allerdings nicht lesbar, weil es tief im Quelltext verborgen ist und diese Verstecke nur für Suchmaschinen zu erkennen sind. Siehe dazu auch den englischsprachigen Artikel "Why Eastern Martial Arts should not be a commodity".

Update

Erneut berichteten Googler von rätselhaften Einträgen bei der Suche nach Shinyokai und Infos zum Shindo-Yoshin-Ryu-Jujutsu. Sie treten offenbar nur sporadisch auf. Der DTB konnte die merkwürdigen Listungen mit zwei unterschiedlichen Screenshots belegen (s. die markierten Bereiche. Die im Quelltext enthaltenen Werbe-Slogans können natürlich die Reputation der Such-Ergebnisse mindern bzw. irreführende Eindrücke der Website hervorrufen - ganz so als ginge es um Anpreisungen irgendwelcher Handelswaren.

DTB-Weiterbildung - Erfolgsfaktor Nr. 1