Willkommen

Zentrale Anlaufstelle     040-2102123,   

Portal für die Community mit Weitblick - https://tai-chi-qigong-updates.net/ - Danke für Ihre Verlinkung mit uns

Zu zentralen Fragen existiert in der Community ein Spektrum unterschiedlichster Antworten (s. Gründe). Für professionellen Umgang damit bietet der DTB-Dachverband * Online-Schulungen mit einem "Blick über den Tellerrand". Die ambitionierte DTB-Qualifizierung ist ein Novum, das tiefergehende Lernerfolge gewährleistet. Der DTB-Initiative folgen auch weitere namhafte Fach-Verbände **. Der Leiter Dr. S. Langhoff (50 Jahre Erfahrung)  ist auch der Autor der Webseite.

Update-Seite

Innere Kraft / Lebenskraft und Lebensqualität mit Tai Chi (Taijiquan) und Qigong

Innere Kraft, Lebensenergie: Tai-Chi-Qigong-Training mit DTB-Ausbilder Dr. LanghoffAn östlichen Meistern kann man oft ein hohes Maß an Lebendigkeit und Spontaneität beobachten. Insbesondere Taiji Quan und Qigong gelten als Übungssysteme zur Erhaltung und Wiedergewinnung von körperlicher und geistiger Gesundheit. Man spricht auch von Meditation in Bewegung. Und es geht um die Balance von Yin und Yang. Explizit oder implizit dreht sich bei dieser Thematik der "Lebenskunst" alles um die "Innere Kraft" oder die "Lebenskraft". Zu beidem ist gemäß traditioneller östlicher Sehweise das Schlüsselwort "Qi".  Für den DTB-Dachverband und die DTB-Allianz ist dieser schillernde Begriff irreführend und nicht hilfreich für die Aus- und Fortbildung. Schnell sind hier "rote Linien der Erwachsenenbildung" überschritten!

Korrektes Training von Lebenskraft und Vitalität durch Qigong und Tai Chi Chuan

In der Taiji-Qigong-Szene mit ihrem Hang zum Okkulten und Esoterischem hat der vieldeutige Qi-Terminus allerdings Hochkonjunktur. Auch hier gilt: Wortwahl sagt auch immer etwas über die innere Einstellung des Betreffenden aus.

Zudem ist ein Großteil der Ratschläge  bzgl. dieser "Qi-Welten" nicht besonders phantasievoll. Typische Strickmuster wie "Bei Abgeschlagenheit ist das Qi erschöpft" lassen mich den Kopf schütteln - aber an mich sind solche weisen Botschaften wohl auch nicht addressiert.

Zufriedenheit statt Lebenslänge: Den Jahren mehr Leben geben

Während sich im Westen die chinesischen Gesundheitsübungen wachsender Beliebtheit bei allen Altersklassen erfreuen, werden sie im Ursprungsland China vorwiegend von den Senioren betrieben und gemäß einem alten Sprichwort als „Übung zur Verjüngung“ bezeichnet. Und wirklich gilt: Mit Tai Chi kann jeder eine Menge für sich und sein Wohlbefinden tun! Auch im Westen haben bereits viele ältere Menschen diesen Zuwachs an Lebensqualität und Lebenskraft durch die schonenden, harmonisch fließenden Energieübungen an sich erfahren können - nach dem Motto: „Nicht nur dem Leben mehr Jahre geben, sondern auch den Jahren mehr Leben“.

Energie-Arbeit: Innere Kraft, Vitalität und Lebenskraft mit Qigong und Tai Chi

Zahlreiche positive Auswirkungen des Tai Chi und Qigong auf Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensqualität sind mit wissenschaftlichen Studien belegt. Dabei ist ein Plus an Lebensenergie für die meisten Menschen sicher ein Top-Thema beim Wunsch, ihr Leben besser zu gestalten. Es geht ihnen um "innere Kraft" und um "Lebenskraft". Sie möchten ihre Widerstandskräfte stärken und ihre Schaffenskraft steigern. Östliche Übesysteme wie Taijiquan und Qigong bilden eine hervorragende Methode zur Pflege und Stärkung solcher Lebenskräfte. Hoch im Kurs steht das Streben nach mehr Belastbarkeit und Resilienz in Beruf und Alltag.

Ich benutze dazu auch Faszien-Training. Dafür ist das zur TCM gehörende Qigong noch besser geeignet als die zum Wushu  /Kungfu zählende Tai Chi Chuan (Taijquan). Qigong bedeutet ja "Arbeit an der (eigenen) Lebenskraft". Somt steht beim Qigong die eigene Gesundheitspflege auf körperlicher und geistiger Ebene im Fokus. Siehe auch meinen Artikel "Faszien-Übungen als Training der Lebenskraft".

Bestimmte Qigong-Stilarten stehen in dem Ruf, besonders wirksam zu sein für die Entwicklung innerer Energien. Dazu gehört das Shaolin-Qigong mit Techniken zur Abhärtung und Eisenhemd / Hartes Qigong für Verwurzelung und Stabilität. Auch mein Faszien-Qigong ist empfehlenswert, da die vielen Vorteile gut entwickelter Faszien durch wissenschaftliche Studien belegt ist.

"Innere Kraft" oder "Lebenskraft" waren bekanntlich schon immer die wichtigsten Schlagworte der Lebenshilfe. Beim Stöbern im Internet bin ich immer schnell amüsiert über die vollmundigen Versprechungen bzgl. Dimensionen und Leven von Energie-Arbeit. Überall scheint es Meister für den "Strom der Lebensenergie" zu geben, die noch nicht ganz ausgelastet sind und Kunden suchen, die das "Ausmaß Ihrer Lebenskraft auf ein höchstmögliches Level trainieren möchten". Ganze Lehrwerke für autodidaktische Unterweiseung und Kurse werden angeboten für alle, die eine "phänomenale Heilkraft bzw. enorme Menge an Lebensenergie ..." und und und.

Doch was genau ist "Lebenskraft", wie wirkt sie und wie kann man sie trainieren? Zur "Erklärung" wird von den Praktizierenden typischerweise das Esoterik-Schlüsselwort "Qi" angeführt. Der Terminus "Qi" ist vergleichbar dem japanischen "Ki-Begriff" und dem indischen Terminus "Prana". Gemeint sind gleichermaßen "Atem", "Energie" - und eben "Lebenskraft". Der DTB-Zentralverband und die ihm angeschlossenen Institutionen verwenden jedoch solche Begriffe nicht sondern stattdessen ihr bewährtes ideologie-freies Korrektiv. Diese Betonung von weltanschaulicher Neutralität erfährt u. a. bei den Krankenkassen seit Jahrzehnten große Wertschätzung (s.Tai Chi Chuan (Taijiquan) und Qigong - Krankenkassen).

Konstituierende Bestandteile sind Atem-Übungen und Faszien-Training. Methodik und Curriculum gewährleisten größtmöglichen Alltagstransfer, also die Übertragbarkeit in den privaten und beruflichen Alltag. Siehe auch den Artikel INNERE KRAFT MIT QIGONG UND TAI CHI - GRUNDLAGEN, TRAINING.

In diesem Rahmen spielt der Konfuzianismus eine erklärende Rolle. Diese typisch chinesische Denkungsart stellt ja keine Religion dar sondern ist sogar atheistisch. Er macht dem Menschen Mut zum Leben: Vertrau nicht auf Götter, sondern entwickle dich zu einem starken Menschen, der sich selbst und anderen aus eigener Kraft helfen kann. Wer solchermaßen motiviert ist, entwickelt ein Persönlichkeitsmerkmal und damit eine Art "Tugend", d. h. eine innere Stärke, die in der DTB-Methodik gleichermaßen als "Lebenskraft" oder als "Innere Kraft" bezeichnet wird.

Training der Lebenskraft mit Qigong und Tai Chi

Yang Zhenduo 4. Generation Yang-Taijiquan in Hamburg - Seminar über die Zehn Tai-Chi-Prinzipien für Innere Kraft. Der Taiji-Meister sagt, dass die Befolgung der Zehn Prinzipien die Innere Lebenskraft stärkt. Vgl.: http://www.yang-chengfu-tai-chi.net/prinzipien.html. Ein wichtiger Punkt ist dabei die Aufrichtung der Wirbelsäule. Sie wird seit altersher als "Träger der Lebenskraft" bezeichnet. Zum Training der Lebenskraft siehe auch die Energie-Generierung mit dem Fajin-Wirkprinzip hier: Fajin (Fajin) Energie-Aussendung in Theorie und Praxis. Siehe auch Push Hands (Tuishou)

Gegen die Selbsttäuschung: Die Innere Kraft und das "Gelassenheitsgebet"

Selbstüberschätzung kann fatal sein, doch wie genau kann man die eigenen Fähigkeiten realistisch einschätzen? Dies ist nicht nur für mich eine Frage von großer Bedeutung.

Dem US-amerikanischen Theologen Reinhold Niebuhr wird das "Gelassenheitsgebet" zugeschrieben: "Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden". Auch Resilienz-Training läßt sich so verstehen - beispielsweise im Qigong, wo Mystik und Wunschdenken weitverbreitet sind. Realistische Einschätzung ist dabei entscheidend, um richtig zu handeln - man denke an den Boxer-Aufstand in China, bei dem viele erschossen wurden, weil sie überzeugt waren, durch Qigong-Meditation kugelfest zu sein! Diese "Weisheit" stünde auch jenen Taiji-Scharlatanen gut an, die behaupten, unbesiegbar zu sein - gerade unlängst gab es ja den Fall von Wei Lei, der nach wenigen Sekunden Duell von Mixed-Martial-Arts-Fighter Xu Xiadong besiegt wurde. Was war geschehen?

Duell zwischen MMA-Coach Xu Xiaodong und dem Taiji-Meister Wei Lei in Sichuan:

Bereits nach wenigen Sekunden war Wei Lei kampfunfähig und gab auf. Sein Lehrer war ein gewisser Luo aus Chengdu, der zur 3. Generation Yang-Stil gehören soll. Der solchermaßen gedemütigte Wei Lei gab in unterschiedlichen Interviews ebenso unterschiedliche Gründe für seine Niederlage. Mal lag es an seine neuen Schuhen und mal wollte er ohnehin nicht gewinnen - aus ethischen Gründen. Als dritten Grund nannte er die Stärke seines "Qi", die Xu getötet hätte und das wollte er nicht. Xu wiederum erklärte, gerade Wei Lei "Qi-Tauben-Fakes" seien eine Motivation für die Herausforderung gewesen: In einer Fernseh-Sendung konnte eine Taube offensichtlich nicht von Wei Leis Hand wegfliegen - genau wie in den alten Yang-Stil-Legenden. Kein Wunder, denn sie war - für den Zuschauer nicht erkennbar - angebunden! Laut Xu hat der Sender den Betrug zugegeben.

Innere Kraft durch Nairiki-Übungen

Lebenskraft, Innere Kraft: DTB-Ausbilder Dr. Langhoff erklärtDas japanische "Nairiki" bedeutet "Innere Kraft" - im Gegensatz und als Ergänzung zu "Gairiki, äußere Kraft". Die acht Nairiki-No-Gyo werden bezeichnet als "vom Himmel inspirierte Lehren der Inneren Kraft". Eine oft übersehene entscheidende Grundlage ist die Vorstellungskraft (vgl das japanische "Shingiichinyo" und das chinesisch "Yi". Nur wenige werden die japanischen Nairiki-Set kennen bzw. praktizieren. Die in der Samurai-Kampfkunst Shindo Yoshin Ryu Jujutsu überlieferten Übungen stammen aus China und sind dem Qigong zuzuordnen. Beim Praktizieren spielen die Faszien eine entscheidende Rolle. S. Faszien-Qigong für Innere Kraft / Lebenskraft. Gemäß der östlichen Philosophie geht es darum, Schaden zu vermeiden, bzw. von Schaden nicht betroffen zu sein. Ein Sinnbild für diese "Nachgiebigkeit" sind seit altersher die Zweige der Weide, die die Schneelast abrutschen lassen, bevor sie brechen.  Quelle: Nairiki-Übungen zur Stärkung der Lebenskraft. Siehe auch die Review "Unified Strength" von Takamura-ha Shindo Yoshin Ryu Jujutsu von Toby Threadgill und das Taiji-Prinzip.

Innere Kraft durch Tai Chi und Qigong

Als internationaler Protagonist wird oft Bruce K. Frantzis angeführt. Er ist ein bekannter Autor und gehört zu den weltweit anerkannten Lehrern für Meditation, Qigong und Innere Kampfkünste. Er hat vielen Westlern Energie-Techniken des Baugua, Taiji und Hsing-I bekannt gemacht.Es wird berichtet: Bereits Ende der 60er-Jahre begann er mit theoretischen und praktischen Studien in Japan, Taiwan, Indien und vor allem China, wo er Schüler des großen Taoistischen Meisters Liu Hung Chieh wurde. Dieser setzte B. Frantzis zum Linienhalter setzte und übergab ihm den Schatz der Wahrung und Weitergabe des Wissens.

Statements zu seinem Buch "Die Kraft der inneren Kampfkünste und des Chi “

Dieses Buch ist ein Klassiker der Kampfkünste. Es zeigt, wie die inneren Kampfkünste Ba Gua, Tai Chi und Hsing-I mittels Strategie und Chi-Verstärkung deutliche Vorteile gegenüber den äußeren Kampftechniken wie Judo, Taekwondo, Karate und Kung-Fu zeigen.

Niemals zuvor hat ein Linienhalter der inneren Kampfkünste so weitgehende Informationen über das hoch entwickelte taoistische System des Nei Gung veröffentlicht. Das Buch zeigt wie Chi-Energie Schnelligkeit, Ausdauer und Stärke in den Kampfkünsten fördert, die Gesundheit aktiviert und Stress vermindert.

Geschichten von großen Meistern der inneren und -äußeren Kampfkünste, mit welchen Bruce Frantzis trainieren konnte, geben hautnahen Einblick in die faszinierende Welt der Chi-Künste.

Klappentext zu „Die Kraft der inneren Kampfkünste und des Chi “

Dieses Buch ist weltweit bereits zu einem Klassiker der Kampfkunst geworden. Es zeigt, daß die Kampfstrategien der inneren Kampfkünste Ba Gua, Tai Chi und Hsing-I sowie deren Entwicklung der Chi-Energie diesen Kampfkünsten einen entscheidenden Vorteil gegenüber solch äußeren Kampfkünsten wie Judo, Tae Kwon Do, Karate und Kung-Fu verleihen können.Nie zuvor hat ein Meister aus der daoistischen Überlieferungslinie solch in die Tiefe gehende Informationen über das Nei Gung (Neijiaquan) - das aus dem alten China stammende hoch entwickelte daoistische System zur Kultivierung und Lenkung des Chi im Körper - offengelegt.Entdecken Sie: - wie die Chi-Energie Ihre Geschwindigkeit, Ausdauer und Kraft in einer jeden Kampfkunst vergrößern kann.- wie die Chi-Energie Ihre Gesundheit verbessern, Stress reduzieren und Ihre Gefühle ausgleichen kann. - faszinierende Geschichten über die großen Meister der inneren und äußeren Kampfkünste, bei denen der Autor in China und Japan trainiert hat.-

ein Kapitel über das "Dao der spirituellen Kampfkünste", welches zeigt, wie die daoistische Meditation einen authentischen Pfad zur Spiritualität aus den inneren Kampfkünsten machen kann. Dieses Buch ist weltweit bereits zu einem Klassiker der Kampfkunst geworden. Es zeigt, daß die Kampfstrategien der inneren Kampfkünste Ba Gua, Tai Chi und Hsing-I sowie deren Entwicklung der Chi-Energie diesen Kampfkünsten einen entscheidenden Vorteil gegenüber solch äußeren Kampfkünsten wie Judo, Tae Kwon Do, Karate und Kung-Fu verleihen können. Nie zuvor hat ein Meister aus der daoistischen Überlieferungslinie solch in die Tiefe gehende Informationen über das Nei Gung (Neijiaquan) - das aus dem alten China stammende hoch entwickelte daoistische System zur Kultivierung und Lenkung des Chi im Körper - offengelegt. Entdecken Sie: - wie die Chi-Energie Ihre Geschwindigkeit, Ausdauer und Kraft in einer jeden Kampfkunst vergrößern kann. - wie die Chi-Energie Ihre Gesundheit verbessern, Stress reduzieren und Ihre Gefühle ausgleichen kann. - faszinierende Geschichten über die großen Meister der inneren und äußeren Kampfkünste, bei denen der Autor in China und Japan trainiert hat. - ein Kapitel über das "Dao der spirituellen Kampfkünste", welches zeigt, wie die daoistische Meditation einen authentischen Pfad zur Spiritualität aus den inneren Kampfkünsten machen kann.

A
Hinweis:

Es ist klar, daß sich auf dem "Lebenshilfe-Markt" eine Fülle von Heilslehren und Scharlatanen tummeln - s. den Artikel "Die Kraft der inneren Kampfkünste und des Chi". Davon grenzt sich der DTB-Zentralverband strikt ab.

Esoterisch eingestellte Praktizierende des Tai Chi und Qigong tragen ihre Kern-Begriffe "Qi" und "Lebenskraft" stets monstranz-artig vor sich her. Doch sie vergessen häufig, ihr Weltbild lebendig zu gestalten. Ihre rückwärts-gewandte, voreingenommene Folklore und ihre Ablehnung von Faktencheck führt schnell zu Selbsttäuschung und Realitätsverlust. Dies ist mit den Werten westlicher Erwachsenenbildung unvereinbar. Das offene Zugehen auf die Wirklichkeit wie sie ist erstirbt durch diese innere Haltung und ihr Horizont hat, um es mit Einstein zu sagen, "den Radius Null".

Was ist Lebenskraft?

Was ist "Innere Kraft", was ist sie nicht und bei welchen Lehrern kann man sie korrekt und effektiv erlernen?  Siehe dazu den Artikel Innere Kraft. Ich halte es für eine gute Idee, die "Innere Kraft" mit chinesischen Heilsystemen wie  Tai Chi (Taijiquan) und Qigong zu entwickeln. Gratis-Übungen hier: Innere Kraft.

Der Titel "Meister" wird hier diskutiert: Meister werden

Hier der Saarbrücker Kurskalender und Lehrer-Datenbank: Tai Chi Qigong Ausbildung

DTB-Weiterbildung - Erfolgsfaktor Nr. 1

Der gemeinnützige Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. (Verbände-Allianz) bietet seit seiner Gründung 1996 ideologie-freie Unterweisungen (Kursleiter bis Ausbilder). Insbesondere Institutionen lassen ihre Mitarbeitenden  schulen. Bislang wurden über 80 Intensiv-Wochen als modulare Bausteine durchgeführt. Die Vorteile erklärt DTB-Ausbilder Dr. Langhoff (50 Jahre Erfahrung). Und er fragt: Warum Lehrgeld zahlen, wenn es auch ohne geht? Das Bauch-Gefühl "Was billig ist, taugt nichts" gilt hier definitiv nicht!