Willkommen

Zentrale Anlaufstelle     040-2102123,   

Portal für die Community mit Weitblick - https://tai-chi-qigong-updates.net/ - Danke für Ihre Verlinkung mit uns

Zu zentralen Fragen existiert ein breites Spektrum divergierender Antworten. Einen professionellen Umgang damit bietet der DTB-Dachverband *. Dazu erörtert er Internet-Aspekte, beschreibt wenig bekannte Hintergründe und bietet Schulungen mit "Blick über den Tellerrand". Dieser innovativen DTB-Initiative mit ihren nachhaltigen Lernerfolgen haben sich auch weitere namhafte Fach-Verbände ** angeschlossen. Der Leiter Dr. Stephan Langhoff (50 Jahre Erfahrung) ist auch der Autor der Webseite.

Tai-Chi-Qigong-Verbände informieren: Mehr Potenziale nutzen !

Wikipedia-Hinweise ...

Bei Wiki-Einträgen taucht oft der Vermerk auf: "Dieser Artikel ... ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet ..." Und es wird auf mögliche Entfernung der Aussagen hingewiesen. Dies ist meines Erachtens nicht ernstgemeint und auch nicht so richtig glaubwürdig - Wiki lebt ja vom "user generated text" und Vertreter von Heilslehren und Lobby-Verbänden gehören sicherlich zu den treuesten Autoren. Von deren "Mobrule-Zensur" sind gerade die betroffen, denen es um Ideologie-Freiheit und Faktencheck geht. Siehe dazu meinen Artikel "Mobrule-Spin im Taijiquan und Qigong".

Update-Seite Tai Chi und Qigong

Wäre ein "Faktencheck-TÜV" wünschenswert? Letzte Instanz?

Jein / Nein - es gilt ja "Gleiches Recht für Alle"

Angesichts der vielen Falsch-Aussagen im Internet fragen sich viele, die an Faktencheck und Überprüfbarkeit interessiert sind, ob nicht eine Art TÜV angebracht wäre. Dies wäre besonders dort hilfreich bei Plattformen, wo Nutzer selbst die Texte generieren - und die Allgemeinheit mit ihrer Schwarmintelligenz beglücken. Wiki gibt beim Stichwort "Qigong" selbst zu:

Qigong Wikipedia Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Der gesamte Text ist in den Einzelaussagen/Behauptungen nicht belegt. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Qigong.

a

 

aa

 

In derDoch wer sich durch das romantische Wushu-Repertoire von Schulen, Organisationen und Meistern nicht abschrecken läßt, hat eine wahre Fundgrube für sich eröffnet. Denn jenseits aller Klischees stellen die Übungen in der heutigen Gesundheitsbildung ein hervorragendes Mittel dar, die Widerstandskräfte im Alltag zu stärken und so entscheidenes für die eigene Gesundheit zu erreichen. Voraussetzung ist nach Meinung des  Tai-Chi-Dachverbands Deutschland e. V. allerdings eine Bereinigung des philosophisch-kulturellen Hintergrundes, die u. a.  den Verzicht auf längst widerlegte Erzählmuster zum Ziel hat. Mehrere deutsche Verbände bieten dazu gemeinsam eine Webseite mit stetiger Aktualisierung: https://tai-chi-qigong-updates.net/.

Tai Chi Wikipedia

Das Taijiquan oder Schattenboxen genannt, ist eine im Kaiserreich China entwickelte Kampfkunst, die heutzutage von mehreren Millionen Menschen weltweit praktiziert wird und damit zu den am häufigsten geübten Kampfkünsten zählt. In der Volksrepublik China werden einzelne Bewegungsabläufe, „Formen“ genannt, die aus dem Taijiquan als Volkssport praktiziert werden.

Taijiquan gehört zur Familie der sogenannten inneren Kampfkunst für den bewaffneten oder unbewaffneten Nahkampf. Vor allem in jüngerer Zeit wird es häufig als System der Bewegungslehre oder der Gymnastik betrachtet, das der Gesundheit, der Persönlichkeitsentwicklung und der Meditation dienen kann. Der eigentliche Kampfkunstaspekt tritt vor diesem Hintergrund immer häufiger zurück und verschwindet bisweilen ganz.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Taijiquan

Hinweis: Auf der Seite für "Innere Kampfkünste"

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Innere_Kampfk%C3%BCnste

 

Qigong Wikipedia

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Der gesamte Text ist in den Einzelaussagen/Behauptungen nicht belegt. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Qigong

Qigong

Qigong (chinesisch 氣功 / 气功, Pinyin qìgōng, W.-G. ch'i-kung), in geläufiger deutscher Schreibweise auch Chigong, ist eine chinesische Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform zur Kultivierung von Körper und Geist. Auch Kampfkunst-Übungen werden darunter verstanden. Zur Praxis gehören Atemübungen, Körper- und Bewegungsübungen, Konzentrationsübungen und Meditationsübungen. Die Übungen sollen der Harmonisierung und Regulierung des Qi-Flusses im Körper dienen.

Die Bezeichnung Qigong für diese Übungen findet jedoch erst seit den 1950er Jahren Verwendung und die unterschiedlichen Stilarten des Qigong sind zum Teil ganz neue Entwicklungen, die jedoch auf den jahrtausendealten Traditionen basieren. Man kann Qigong als „stete Arbeit am Qi“ übersetzen, oder auch als „Fähigkeit, Können, mit Qi umzugehen, es zu nutzen“.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Qigong

Tai Chi und Qigong Wikipedia

In der traditionellen chinesischen Medizin spielen Bewegungsübungen eine zentrale Rolle, die zum Ziel haben, das Qi zu mehren und den Körper und die Meridiane für das Qi durchlässig zu machen. Dazu zählen die verschiedenen Systeme des Qigong, aber eben auch das Taijiquan und die anderen inneren Kampfkünste.

Die Übungen werden dabei vor allem vorbeugend zur allgemeinen geistigen und körperlichen Gesunderhaltung des Menschen eingesetzt und weniger zur Behandlung bestimmter Krankheiten oder Beschwerden. Jedoch werden die positiven Auswirkungen der Übungen auf die Gesundheit als wesentlich umfassender angenommen als etwa in der westlichen Medizin die Auswirkungen von sportlicher Betätigung.

Klinische Untersuchungen der westlichen Medizin haben gezeigt, dass regelmäßiges Praktizieren von Taijiquan diverse positive Auswirkungen auf verschiedene Aspekte der physischen und psychischen Gesundheit hat, wie beispielsweise auf das Herz-Kreislauf-System, das Immunsystem, das Schmerzempfinden, das Gleichgewicht, und allgemein auf die Körperkontrolle, Beweglichkeit und Kraft.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Taijiquan

Qi

Der chinesische Begriff Qì (chinesisch 氣 / 气, Pinyin qì, IPA (hochchinesisch) [tɕʰi˥˩], W.-G. Ch'i), auch als Ch'i, in Japan als Ki (jap. き / 気) und in Korea als Gi (kor. 기 / 氣) bekannt, bedeutet Energie, Atem oder Fluidum, kann aber wörtlich übersetzt auch Luft, Gas (in der Chemie / Physik), Dampf, Hauch, Äther sowie Temperament, Kraft oder Atmosphäre bedeuten. Außerdem bezeichnet Qi die Emotionen des Menschen und steht nach moderner daoistischer Auffassung auch für die Tätigkeit des neurohormonalen Systems.

Qi ist ein zentraler Begriff des Daoismus. Der Begriff findet sich bereits im 42. Kapitel des Daodejing; der daoistische Philosoph Zhuangzi beschrieb den Kosmos als aus Qi bestehend. Darüber hinaus ist die Vorstellung vom Qi die ideelle Grundlage der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und der sogenannten inneren Kampfkünste.

Die Vorstellung vom Qi prägt bis heute das Weltverständnis vieler Menschen in Asien und zunehmend auch im Westen und hat Bedeutung für verschiedene Religionen. In adaptierter Form findet das mit dem Begriff verbundene Konzept seit dem 19. Jahrhundert auch Eingang in das westliche Denken, insbesondere als Bestandteil esoterischer Lehren.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Qi

 

Eklektik in der Taiji-Qigong-Szene

Curricula heutiger Taiji-Qigong-Systeme sind typischerweise "modern geprägt" - ihr Ansatz beruht auf eklektischer Methodik: Das bedeutet im Kern, daß in ihrem Rahmenplan zusätzliche Ideen und Stilelemente aus anderen Systemen verwendet werden. Zumeist sind dies Kampfkunst-Systeme, Gesundheitsübungen anderer Richtungen wie beispielsweise Yoga oder Elemente fernöstlicher Meditation.

Man kann diese Vorgehensweise als "zerstückelnd-unschöpferisch" klassifizieren, da solche Konzepte kaum den nötigen Zusammenhang bzw. die nötige Einheitlichkeit aufweisen. In eklektischen Rahmen ist die Etablierung einheitlicher Standards zusätzlich erschwert und oft nicht gewährleistet.

Tai-Chi-Standards Deutschland / Qigong-Standards Deutschland

Chinesische Graduierungen: Meister werden: Tai Chi Qigong: Aktuelle Updates

Wie finde ich die richtige Schule in meiner Nähe und worauf muß ich achten? Tipps finden Sie hier: Tai Chi Chuan und Qigong: Unterricht, Lehrer, Schulen und Institutionen.

DTB-Fortbildungen für Tai Chi Chuan (Taijiquan) und Qigong

Gerade in jüngster Zeit ist der Taiji-Meister-Titel in China wieder einmal in Mißkredit geraten. Meine ausführliche Darstellung hier: Tai-Chi-Qigong-Meister sowie Push Hands (Tuishou) und Fajin (Fajin) Energie-Aussendung.